Alle Beiträge von Bonobo

Andacht 27.02.2021

Im Video seht ihr ein Interview zwischen Bonobo und Simon Petrus. Er erzählt wie seine Berufung war.

Anschliessend könnt ihr das Rätsel lösen. Die Geschichte steht mit anderem Wortlaut und viel detaillierter in der Bibel. Wenn ihr sie nachlesen wollt findet ihr sie im Matthäus 4-7, im Markus 1 und im Lukas 6.

Wer das Rätsel lösen kann und dies Bonobo oder Fluxx zuschickt, darf sich eine Zeit wünschen, in der wir als Jungschar ein Abendteuer erleben wollen. Marlin nimmt uns dann in diese Zeit mit seiner Zeitmaschine mit.

Viel Spass:

Waldweihnachten

Leider können wir dieses Jahr nicht im Wald treffen und einen kurzen Jahresrückblick machen.

Doch auch dieses Jahr haben wir uns eine kurze Geschichte ausgewählt die von Doppo vorgelesen wird. Wenn ihr möchtet könnt ihr die Geschichte im Wald unter einer Tanne hören um noch ein wenig mehr im Jungschi-Feeling zu sein.

Zusätzlich hat uns Arisco den Jahresrückblick als Video zusammen gestellt inkl. den Fotos vom Sommerlager.

Viel Spass und frohe Festtage wünscht die Jungschar Altisberg.

Der kleine Hirte und der große Räuber

Jahresrückblick 2020 – die Piraten

Infos zum neuen Jungschi Jahr werden auf der Webseite, per Whatsapp und auf unserem digitalen Dorfplatz (Crossiety) publiziert.

Wir freuen uns auf Likes und Rückmeldungen.

Sola – der Überfall im wilden Westen

Mr. Morgan steckt tief in den Spielschulden. Nun ist der Moment gekommen, er hat nichts mehr und muss alles zurück zahlen.
Er sucht ein Team, das ihm bei einem Überfall hilft. Für jeden springt was raus!

Es ist soweit, auch dieses Jahr werden wir zusammen die Wälder auskundschaften, über dem Feuer kochen, einen Wellnessabend geniessen und vieles mehr!

Das Jugend+Sport Lager ist für Kinder der 1. bis zur 7. Klasse. Es findet vom Sa. 4. Juli – Sa. 11. Juli in Rüfenacht statt. Es kostet 150.- Fr pro Kind und für jedes Geschwister 10.- Fr weniger. Die genaueren Infos folgen nach der Anmeldung.

Bei Fragen oder Unklarheiten melde Dich bei:
Samuel Hadorn (Bonobo)
Florastrasse 17
4563 Gerlafingen
077 403 03 49

Entern

Voller Eifer stachen die Piraten ins Meer. Schon bald sahen sie eine grosse Yacht und dachten, dass sie diese entern wollen. Sie hissten ihre neue Piratenflagge und griffen an. Die Yacht war völlig wehrlos. Die Piraten nahmen alles mit, was nicht nagelfest war und liessen die Besitzer mit dem unzerstörten Schiff zurück. So ging es bei vielen weiteren Yachten zu und her. Nach ihrem 13. Überfall steuerten sie in ihre Bucht zu und zählten die Schätze.

Gerade kurz vor ihrer Bucht sahen sie einige Fremde Schiffe. Sie waren sich nicht sicher was es für welche sind. Das geheime Signal, dass sie mit ihren Piratenfreunden ausgemacht haben bekamen sie nicht. Näher erkannten sie die portugiesischen Kampfschiffe und bekamen angst. Sofort riefen sie ihre Piraten Freunde und zusammen griffen sie die andere Schiffsgruppe an.

Wir spielen Schiffe versenken. Hier ist ein Link zu den Vorlagen für das Spiel zum drucken.

Zuerst müsst ihr die Schiffe platzieren. Ihr braucht:
1x Schiffe mit 5 Häuschen Schlachtschiff aus 5 Kästchen
2x Schiffe mit 5 Häuschen Kreuzer aus 4 Kästchen
3x Schiffe mit 5 Häuschen Zerstörer aus 3 Kästchen
4x Schiffe mit 5 Häuschen U-Boote aus 2 Kästchen

Wichtig bei der Platzierung ist:
. Die Schiffe dürfen sich nicht berühren, es muss also mindestens ein Kästchen Wasser dazwischen liegen.
. Die Schiffe dürfen weder übers Eck gebaut werden noch Ausbuchtungen besitzen.
. Die Schiffe dürfen auch am Rand liegen.
. Die Schiffe dürfen nicht diagonal aufgestellt werden.

Nun könnt ihr abwechselnd raten auf welchem Feld die Schiff des Gegners sind, das Ziel ist als erst alle Schiffe des Gegners zu treffen.

Dies ist noch eine Video Anleitung.

Weitere Ideen:

  • Flugzeugträger Flugzeugträger. Dieses riesige Schiff besteht aus 7 Kästchen.
  • Schiffe mit 5 Häuschen eine Seemine, wenn der Gegner diese trifft wird er mit einer Runde aussetzen bestraft, bzw. sein Gegner darf zwei mal hintereinander feuern.
  • Schiffe mit 5 Häuschen ein Wal – auch dieser sollte nicht getroffen werden, ansonsten gibt es ebenfalls eine Strafe.

Die Piraten haben am Schluss alle fremden Schiffe zerstört. Doch auch bei ihnen ging einiges kaputt. Sie gingen an Land, zählten die Schätze und überlegten sich, was sie mit dem Geld anstellen wollen.

Das Ballon-Schnellboot

Toll das du dich für das Ballon-Schnellboot entschieden hast.

  • Für dieses Boot brauchst du einen leeren ausgewaschenen Milchbeutel. Es funktioniert am besten mit einer Milchflasche aus Plastik (leider hatte ich keine solche – mit einem Tetrabeutel funktioniert es auch. Dazu einen Stift mit dem du auf den Behälter malen kannst, ein scharfes Messer (Bsp.: Japanmesser oder Taschenmesser), einen farbigen Ballon und am besten noch Deckmalfarbe.
  • Markiere auf der Flasche den Bereich an dem dein Schiffkabäuschen kommt. Dies ist in der unteren Hälfte der Flasche und ein wenig auf der Seite. Mache alles ein wenig Oval (länglicher Kreis). Der Ballon passt so am Schluss am besten hinein.
So sieht es Oben aus
  • Nun schneide den Markierten Bereich mit deinem Messer/Schere aus. (Wahrscheinlich ist es innen noch nass. Spüle die Flasche nochmals aus und trockne sie.) Falls du mit einem Messer arbeitest achte darauf, dass das Messer, wenn du es nicht brauchst geschlossen ist. (auf dem Foto ist es offen damit man sieht, dass es hier verwendet wurde.)
  • Nun nimm deinen Stift und markiere auf der gegenüberliegenden Seite einen kleinen Kreis. Dieser muss mittig sein, sonst schwimmt das ganze Schiff im Kreis. Du kannst ihn auch ein wenig auf der Kante machen – so habe ich es auch gemacht.
  • Dieser kleine Kreis wird auch mit dem Messer herausgeschnitten. Sei vorsichtig, denn der Boden ist normalerweise ein wenig härter.
  • Nun ist der perfekte Moment, das Schiff zu bemalen – ich hatte Zuhause leider keine Deckfarben. Natürlich kannst du dein Schiff so verzieren wie du willst. Vielleicht eignen sich auch noch kleine Rettungsschwimmringe. Mach alles was dir in den Sinn kommt.
  • Nimm den Ballon und stecke ihn durch das Loch. Der Ballon muss von aussen aufblasbar sein.
  • Nun beschwere dein Schiff indem du eine kleine Fahne daraufstellst oder einige Steine hineinlegst. Bei den Steinen achtest du dich am besten, dass sie fixiert sind. Anschliessend blase den Ballon auf und knüpfe ihn nicht zu. Nun lege das Schiff in die gefüllte Badewanne oder in einen Teich, See oder Bach. Lass los und das Schiff schwimmt dir mit dem Ballonantrieb davon. Du kannst auch den Verschluss öffnen, einen Faden reinlegen und wieder schliessen. So fährt die dein Schiff sicher nicht in die Mitte des Sees – ausser du haltest es nicht fest. ;P

Dies ist nun mein vollendetes Ballon-Schnellboot –leider ohne Deko. 😊

Wichtig: wenn die Luft zu schnell aus dem Ballon geht, kannst du den Ballon ein wenig zuschnüren. So geht die Luft über eine längere Zeit gleichmässig aus dem Ballon und der Antrieb ist dauerhafter.

Plündern

Am Samstag ist es wieder so weit – die Piraten gehen ans Ufer und wollen ein Dorf plündern. Damit der Überraschungseffekt für das Dorf höher ist gehen wir erst, wenn es eingedämmert ist.

Wir treffen uns am Samstag dem 25.01.2020 erst Abends um 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr.

Da wir den ganzen Abend draussen sind, empfehlen wir warme Kleidung.
Damit man im Wald etwas sieht, ist eine Taschenlampe praktisch – am besten eine Stirnlampe, damit man die Hände frei hat.

Die Jungschi geht Schlööf

Schon bald ist es wieder so weit und die Jungschar startet ins neue Jahr. Wie auf dem Jahresprogramm zu sehen ist (melde dich wenn du noch keinen Flyer hast oder ihn per WhatsApp möchtest) steckt unser Piratenschiff im Eis fest. Nun kam die Idee, dass wir auf dem Eislaufen gehen können.

Bitte lies den beiliegenden Brief durch und falls bereits möglich darfst du mir gerne eine Anmeldung schicken.
Ich freue mich auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Liebe Grüsse
Bonobo

btw: wir sind seit kurzem auf dem digitalen Dorfplatz von Gerlafingen aktiv (Crossiety) aktiv. Würde mich freuen, wenn meine Jungscharnews dort geliket werden oder Kommentare zu unserer Arbeit gemacht werden =)
So können wir in Gerlafingen noch ein wenig bekannter werden. =D